Team FFA
Friends for Africa

Die Charity

Die Dresden-Banjul-Organisation (DBO) ist eine Nichtregierungsorganisation ( engl. Noncovenmental organization = NGO) in Gambia, Westafrika.

www-dbo-online.com                                                                              

Die DBO unterstützt schulische, medizinische und gesellschaftliche Projekte in Gambia. Die meiste Hilfe erhält sie dabei von der Rallye Dresden-Dakar-Banjul, bei der die Fahrzeuge kurz nach der Ankunft in der Gambischen Hauptstadt Banjul auf einer Versteigerung zum Kauf angeboten werden. Die ersteigerten Gelder und mitgebrachten Sachspenden werden durch die DBO an die einzelnen Hilfsprojekte verteilt. Die Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, sich vor Ort ein Bild zu machen und bei den Übergaben direkt dabei zu sein.

Bisher konnten durch die Auto-Versteigerungen und von den Rallye-Teilnehmern mitgeführten Sachspenden mehrere Hunderttausend Euro für Hilfsprojekte in Gambia erzielt werden. Das besondere an dieser Art von wohltätiger Arbeit ist die Möglichkeit, dabei zu sein, wenn die Spenden übergeben werden, zu sehen, was mit dem gespendeten Geld geschieht, wer wirklich davon profitiert. Im Gegensatz zu der einfachen Überweisung auf ein bestimmtes Konto in Deutschland wird man mit den Spenden viele Erinnerungen verbinden, durch die Berichterstattung auf der Webseite der Organisation hat man die Möglichkeit, nachzuverfolgen, wie weit die Fortschritte gegangen sind, seit man in Gambia war.

Außerdem ist durch die behördliche Aufsicht während der Auktion und die Überwachung der Spendenvergabe durch eine NGO ein professioneller Ablauf gewährleistet, damit die Menschen, die die Sachspenden und das Geld am dringendsten benötigen auch das bekommen, was Ihnen zusteht. Wir als Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Rallye freuen uns darauf, etwas Gutes zu tun, tatsächlich einzugreifen, zu helfen und dabei immer zu sehen, wohin das ersteigerte Geld geht. Die DBO unterstützt in Gambia verschieden Projekte, die zuvor alle von der Organisation überprüft wurden und bei denen man sich als Spender sicher sein kann, dass das zur gestellte Geld auch wirklich dort ankommt, wofür es bestimmt ist.

Hier eine kleine Auswahl der Projekte, die von der DBO unterstützt werden:

 

 


  • Kobisala Nursey School – ein Kindergarten, in dem Kinder zwischen drei undsechs Jahren betreut werden.
  • Sukuta Healthcenter – ein Zentrum, in dem die Patienten von Krankenschwestern versorgt werden.          
  • Health Post Manduar – eine Krankenstation nahe Brikama, der drittgrößten Stadt Gambias, welche ein Gebiet versorgt, dass saisonal bedingt unterschiedlich gut oder schlecht zu errreichen ist.
  • Tischlerei in Sukuta
  • Ceesay School - Vorschule und Kindergarten in Wellingara

 

 

 

 

 

 

Helfen Sie uns, anderen zu helfen !


 Weiter Informationen finden Sie auf diesen Homepages:

www.dbo-online.com

www.projektgambia.de




Quelle der Hilfsprojekte Bildmaterial/Text: www.projektgambia.de bzw. Dresden-Banjul-Organisation NGO A 119 - Gambia (Westafrika) | info@dbo-online.org , Telefon (00220) 9905124, Deutschland (0049) 6343 5230, Hauptstraße 47, 76889 Niederhorbach